Kinesiologie

"Der Geist ist alles;
was du denkst, das wirst du."

(Buddha)

 

Was versteht man unter Kinesologie?

Unter diesem Begriff versteht man eine körpereigene Feedback-Methode, mit deren Hilfe die unterschiedlichsten Störungen der Organ- und Energiezustände im Körper analysiert und durch zahlreiche Korrekturmöglichkeiten harmonisiert werden können.

Dabei werden den Bereichen Bewegungsapparat, Stoffwechsel und Mineralstoffhaushalt sowie Psyche und Seele besondere Beachtung geschenkt. Diese Technik ist bei allen Beschwerden einsetzbar.

Die Psychokinesiologie ist  im Rahmen der Kinesiologie eine spezielle Methode zum Auffinden und Ablösen von unbewussten Konflikten.

Sie wurde von Dr. Dietrich Klinghardt entwickelt und hat sich durch ihre zielsichere und symptombezogene Anwendung in der Praxis sehr bewährt.

Dr. Klinghardt lehrt, dass jeder Krankheit ein ungelöster seelischer Konflikt zugrunde liegt. Wird der Konflikt gefunden und gelöst, greifen andere zusätzliche Therapien besser und die Linderung oder/und Heilung verlaufen zügiger.

nach oben